Heute Sonntag, 03. Juli war der Leader aus Biel-Schwadernau zu Besuch bei uns im Thalgraben. In der 11. und letzten Runde der Meisterschaft 2022 gieng es für uns nicht mehr um viel, da ja schon in der 10. Runde der Ligaerhalt gesichert war. Dennoch wollten wir immer noch unseren ersten Sieg holen. Dass es schwierig werden wird, war jedem klar, da es für Biel-Schwadernau noch um Aufstieg in die 1. Liga gieng. Die Hornusser aus Biel-Schwadernau brauchten 1 Pkt für denn direkten Aufstieg ohne fremde Hilfe. Und man merkte denn wollten sie. Zu Beginn des Spieles, konnte man denn Tabellen Unterschied einwenig spühren. Biel war Aktiv und angaschiert im Ries. Sie werten die Nousse einen nach dem anderen ab. Wir am Bock dagegen, schlugen nicht gerade so, wie wir es konnten und auch sollten. Im Ries dagegen, waren wir zu beginn stark und konnten und als Team auszeichnen. Leider kassierten wir dennoch nach einem, naja sagen wir mal "Schueubuebe" fehler, eine Nummer im ersten Durchgang. Der zweite Durchgang verlief am Bock einwenig besser aber noch nicht optimal. Im Ries waren wir im zweiten Durchgang auf Augenhöhe mit unseren Gegnern aus Biel. Leider kassierten wir noch eine zweite Nummer. Am Schluss giengen wir schon wieder leer aus. Der HG Biel-Schwadernau gratulieren wir recht herzlich zum Aufstieg in die 1. Liga und wünschen ihnen in der kommenden Saison alles gute. Wärend Biel in feier Laune war, liessen sich viele von uns nochmals die Meisterschaft durch denn Kopf gehen. Mit 26 Nummero in 11 Spielen, kann keiner zu frieden sein. Wir alle wissen es braucht mehr, wenn wir an denn kommenden Feste was holen wollen. Ich muss aber hier trotz der "verkorksten" Meisterschaft der ganzen Mannschaft ein rieses Lob aussprechen. Nie kam irgendwann schlechte Stimmung auf. Wir haben bewiesen, dass wir in jeder Situation für einander da sind und kämpfen. Halt eine richtige Familie.. In diesem Sinne Hopp Thaugrabe

 

 

 

Trotz einer Niederlage, konnten wir uns heute Sonntag, 26. Juni 22 denn Ligaerhalt sichern. Schon wieder konnten wir bei herrlichem Wetter dem schönsten Hobby nachgehen. Wir trafen zu Hause auf die Hornusser von Thörishaus zu einem kleinen "Keller Duell". Schon vor dem Spiel war klar, dass der Ligaerhalt geschaft war. Trotzdem wollten wir wie immer alles geben um zu Punkten. Der erste Durchgang am Bock verlief nicht so schlecht. Leider konnte nicht jeder seine zwei ersten Streiche Optimal durchbringen. Im Ries starteten wir wieder einnmal mit einer frühen Nummer.... Schon der 3 Streich mussten wir unterstreichen lassen. Wir kämpften denoch weiter und konnten die eine Nummer zu Hälfte des Spiels halten. Im zweiten Durchgang kam am Bock keine grosse Steigerung mehr in sachen Punkte von denn Thalgräbeler. Im Ries kämpften wir mit viel Leidenschaft weiter. Leider kassierten wir noch eine zweite Nummer. So gingen wir, da Thörishaus an diesem Tag mehr Punkte Schlug und das Ries sauber halten konnte, leer aus. Wieder einmal konnten wir es nicht schaffen, vier Punkte zu holen. Dennoch ein grosses Lob an alle. Der zusammenhalt in der Mannschaft ist einfach grossartig. Jeder kämpft für jeden und die Stimmung im Team ist trotz der nicht optimalen Saison sehr gut. Nächsten Sonntag, 3. Juli 22 treffen wir zu Hause in der letzten Runde auf denn Leader aus Biel-Schwadernau. Wir geben noch einmal alles um Punkte zu holen. In diesem Sinne HOPP Thaugrabe..

Am Samstag, 11. Juni 22 trafen wir zu Hause auf die Hornusser von der HG Oberbottigen. Bei wunderbarem Hornusser Wetter nahmen wir uns viel vor. Vielleicht zuviel. Am Bock lief es zu Beginn nicht Optimal. Nicht jeder brachte seine ersten zwei Streiche perfekt durch. Auch im Ries war der Wurm drinnen. Gleich 3 Nummero kassierten wir im ersten Durchgang. Es war also nicht der Start denn wir uns gewünscht hatten.. Doch Zeit zum Grübeln hatten wir nicht. Jetzt hiess es voll Gas wenn wir hier noch Punkte holen wollen. Und tatsächlich. Jetzt steigerten wir uns sehr und konnten einen 17 Punkte Rückstand in eine 54 Punkte Führung drehen. Da Oberbottigen heute im Ries stark aggierte und ohne Nummero blieb, hofften wir, dass unsere Leistungssteigerung am Bock uns noch denn extra Punkt bringen würde. Und dies tat es dann auch. Oberbottigen konnte am Bock nicht an ihrer Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Somit sicherten wir uns denn extra Punkt. Leider konnten wir schon wieder nicht in einem Meisterschaftsspiel zu Null Spielen.. Jetzt sind noch 3 Runden zu Spielen bis es dann an die Feste geht. Wir haben also immer noch Zeit an unsere Ries- Arbeit zu feilen. In diesem Sinne Hopp Thaugrabe..

Heute Sonntag, 19. Juni 22 waren wir zu Gast bei denn Hornusser Oberthal. Bei strahlendem Sonnenschein und bei einer Temperatur über 30 Grad wurde dies zu einem Schweisstreibendem Spiel. Doch der Reihe nach. Beim letzten Auswärtsspiel dieser Meisterschaft, wollten wir uns nochmal steigern und eine top Leistung zeigen. Jeder war bereit heute mal die Null im Ries zu halten. Doch leider hatten wir schon wieder einwenig Pech und mussten sogleich denn ersten Streich im Feld unterstreichen lassen. Danach war aber fertig.. Wir steigerten uns alls Team von Streich zu Streich und konnten alles was noch kam abtun. Beim ersten wechsel zum Bock war alles noch offen. Doch um die HG Oberthal in den Punkten zu holen, musste jeder Streich sitzen. Auch wenn wir am Bock nicht schlecht schlugen, waren uns die Hornusser aus dem Oberthal einen Schritt voraus. Einzig die Hoffnung auf Punkte bliebt, da es nach der Hälfte bei denn Nummero 1:1 stand. Beim zweiten Durchgang im Ries konnten wir an unserer Leitsung anknüpfen und blieben für denn Rest des Spiels sauber. Leider kamen wir beim Schlagen nicht mehr an die HG Oberthal heran. Da diese auch keine Nummer mehr zuliess, giengen wir an diesem Spieltag leider leer aus.. Kein Grund denn Kopf hängen zu lassen. Wir haben jetzt noch zwei Spiele und beide zu Hause. In diesen wollen wir noch mal alles gegen und uns denn Ligaerhalt sichern. Wir alle sind guten mutes, dass es uns gemeinsam gelingen wird. In diesem Sinne.. HOPP Thaugrabe

Gestern Abend 3. Juli 22 traten wir zu einem Wettspiel gegen die Hornusser aus Biglen-Arni B an. Jede Mannschaft machte 3 Streiche mit 5 versuchen und einem Wechsel mit Schlagen/Abtun. Mit einer leichten Veränderung in der "Aufstellung" beim Abtun, starteten wir bei herrlichem Wetter um 18.30 Uhr. Von Anfang an konnten wir das Ries perfekt abdecken und die Nousse der Arni Hornusser Abtun. Mit dieser Änderung im Ries könnten wir wohl am nächsten Samstag, 11. Juli 22 gegen die HG Oberbottigen starten, da es wirklich super lief. Am Bock zeigten wir wieder mal unsere stärken, und konnten dadurch dieses Abendspiel zu unseren Gunsten entscheiden. Wir danken der HG Biglen-Arni für dieses schöne und faire Spiel wie auch für Ihre Gastfreundschaft und wünschen Ihnen weiterhin alles gute in der laufenden Saison. Wie schon angsprochen, geht es für uns nächsten Samstag mit der 8 Runde zu Hause weiter. Hoffen wir, vielleicht diese mal die 4 Pkt. zu holen...  In diesem Sinne HOPP Thaugrabe!

Unsere Sponsoren